Kontakt
Rückgabe

In der Entwicklung und Funktionsweise hoch komplex

Im Einbau ganz einfach und unkompliziert

In der Entwicklung und Funktionsweise hoch komplex
  • Montage in wenigen Schritten
  • Keine Vorkenntnisse notwendig
  • Kein Spezialwerkzeug erforderlich
  • Fahrzeugspezifische Einbauanleitungen

Alle RaceChip-Produkte folgen dem Plug&Drive Prinzip, d.h. der Einbau kann durch Sie selbst in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Komplexe Produkte müssen in der Anwendung einfach sein.

Für alle unsere Produkte erhalten Sie Einbauanleitungen für Ihr Auto. Und zusätzlich steht Ihnen unser technischer Support gerne zur Seite.

Ihr Fahrzeug lässt sich jederzeit wieder in den Serienzustand versetzen

Sollte dies doch einmal notwendig sein

Unsere Produkte, egal ob Chiptuning, Gaspedal Tuning oder Luftfilter, lassen sich jederzeit wieder rückrüsten und Ihr Fahrzeug damit in den Serienzustand versetzen.

Schnelle Wiederherstellung des Serienzustands

Im Lieferumfang ist ein Deaktivierungsstecker enthalten. Sollten Sie Ihr Fahrzeug nur kurzzeitig in den Serienzustand versetzen wollen, dann können Sie einfach das Modul durch den Deaktivierungsstecker austauschen. Das Signal von der Motorsteuerung wird dann einfach direkt durchgeleitet.

Vollständige Rückrüstung in den Serienzustand

Unsere Chiptuning-Produkte lassen sich bei Bedarf vollständig rückrüsten, und das in nur wenigen Schritten, wie auch beim Einbau, eben nur einmal in der umgekehrten Reihenfolge (obwohl wir natürlich davon überzeugt sind, dass wenn Sie einmal unsere Produkte erlebt haben, Sie diese nicht mehr missen wollen).

Häufig gestellte Fragen zum Einbau

Und die entsprechenden Antworten darauf

  • Was ist beim Kundendienst in der Werkstatt zu beachten?

    Wir empfehlen das RaceChip-Modul vor dem Kundendienst vollständig auszubauen, um der Werkstatt einen Kundendienst auf Basis des Serienfahrzeugs zu ermöglichen.

    An dieser Stelle möchten wir Sie außerdem darauf hinweisen, dass manche Hersteller beim Auslesen des Fahrzeugspeichers auch relevante Daten für die Leistung des Fahrzeugs auslesen und damit versuchen Rückschlüsse auf eine eventuelle Leistungssteigerung zu schließen. Im Fall von OBD-Tuning (d.h. einer aktiven Veränderung der Software des Herstellers) lässt sich eine Leistungssteigerung auf diesem Weg nachweisen und beweisen. Mit der Technologie von RaceChip (Zusatzsteuergerät) bleiben Hard- und Software des Herstellers jedoch unverändert. Befindet sich das Chiptuning nicht im Motor, so bieten diese Daten lediglich eine Indikation auf eine elektronische Leistungssteigerung. ähnliche Daten können teilweise auch durch die Serienstreuung des Herstellers verursacht werden.

    Beim Kundendienst in der Werkstatt müssen ansonsten keine Besonderheiten beachtet werden, da mit einer Leistungssteigerung von RaceChip, wie beschrieben, alle herstellerseitigen Systeme unverändert bleiben.

    Nach dem Kundendienst kann das Chiptuning einfach wieder installiert werden und Sie können die Mehrleistung von RaceChip genießen.

  • Zeigt ein Diagnosegerät an, dass eine Leistungssteigerung verbaut ist?

    Ein Diagnosegerät liest in der Regel lediglich die im fahrzeugeigenen Motorsteuergerät hinterlegten Daten aus. Der RaceChip greift jedoch in nicht auf das Motorsteuergerät zu oder verändert die herstellerseitige Software in irgendeiner Art und Weise.

    Dennoch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass manche Hersteller beim Auslesen des Fahrzeugspeichers teilweise auch relevante Leistungsdaten auslesen und versuchen auf der Basis Rückschlüsse auf eine eventuelle Leistungssteigerung zu schließen. Im Fall von OBD-Tuning (d.h. einer aktiven Veränderung der Software des Herstellers) lässt sich eine Leistungssteigerung damit nach- und beweisen. Mit der Technologie von RaceChip (Zusatzsteuergerät) bleiben Hard- und Software des Herstellers jedoch unverändert. Befindet sich das Chiptuning nicht im Motor, so bieten diese Daten lediglich eine Indikation auf eine elektronische Leistungssteigerung, jedoch keinen Beweis (außer Bauteile der Leistungssteigerung befinden sich noch im Motorraum). ähnliche Daten können teilweise auch durch die Serienstreuung des Herstellers verursacht werden.

  • Kann ich den Einbau selbst ohne KFZ-Kenntnisse vornehmen?

    Ja. RaceChip Produkte sind so ausgelegt, dass in der Regel die Installation mit Hilfe unserer Einbauanleitung und ohne Spezialwerkzeug oder etwaige KFZ-Vorkenntnisse problemlos erfolgen kann.

    In wenigen Einzelfällen, in welchen sich der Einbau doch als schwieriger erweisen sollte, steht unser Kundenservice gerne jederzeit mit Rat zur Seite.

  • Benötige ich für den Einbau Spezialwerkzeug?

    Nein. Den Einbau des RaceChips können Sie ohne Spezialwerkzeug vornehmen.

    In seltenen Fällen muss der Luftfilterkasten demontiert werden, um an den Sensor zu gelangen. In solchen Fällen ist es ohne KFZ-Kenntnisse ratsam, eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Spezialwerkzeug wird für den eigentlichen Einbau des Chips allerdings auch in diesem Fall nicht benötigt.

  • Wo befestige ich das Modul im Motorraum am besten?

    Die Befestigung der RaceChip-Produkte sollte gemäß der Einbauanleitung erfolgen (hier finden sich auch Tipps zur idealen Befestigung im Motorraum). Nutzen Sie die vorhandenen Fahrzeugkabelstränge für den Zusatzkabelstrang. Das Modul selbst muss fest fixiert werden und darf nicht an folgenden Punkten befestigt werden: stark erhitzende Bauteile, stark vibrierende Bauteile oder feuchte Bauräume

  • Wie gehe ich vor, wenn ich mir bei der Installation unsicher bin?

    Befolgen Sie die Einbauanleitung und greifen Sie ggf. auf die verfügbaren Videos zurück. Im Zweifel kontaktieren Sie unseren Kundenservice.

  • Kann ich Ihnen Bilder meines Motors schicken und sie helfen mir damit mit dem Einbau?

    Sollten die von uns zur Verfügung gestellten Bilder nicht bereits hilfreich für den Einbau sein, können Sie uns gerne Bilder Ihres Motors senden. Wir markieren Ihnen die für den Einbau relevanten Stecker.

  • Ich habe mit meinem Chip keine fahrzeugspezifische Einbauanleitung erhalten. Wo bekomme ich diese?

    Sie können fahrzeugspezifische Bilder gerne nachträglich bei unserem Kundenservice per E-Mail oder Telefon anfragen.

  • Die von Ihnen erhaltene Einbauanleitung passt nicht zu meinem Motor. Wie soll ich vorgehen?

    Sollte die bereits mitgelieferte Einbauanleitung nicht hilfreich sein, können Sie jederzeit bei unserem Kundenservice per E-Mail oder Telefon weitere fahrzeugspezifische Bilder anfordern.

  • Können Sie mir weitere Einbaubilder schicken?

    Unser Kundenservice sendet Ihnen auf Anfrage gern jederzeit weitere Einbaubilder zu.

  • Wo finde ich Einbauvideos für mein Auto?

    In unserer Videodatenbank können Sie auf eine Vielzahl von fahrzeugspezifischen Einbauvideos zugreifen. Unsere Videodatenbank finden Sie hier bzw. direkt bei Youtube unter dem RaceChip Channel.

  • Bietet RaceChip einen Einbauservice an?

    Einen flächendeckenden Einbauservice bieten wir aktuell noch nicht an. Sollten Sie jedoch bei uns in Göppingen vorbeischauen, dann zeigt Ihnen einer unserer Techniker gerne vor Ort das Vorgehen zum Einbau des Kabelsatzes und des Zusatzsteuergeräts. Damit können Sie den Einbau ohne Weiteres und innerhalb weniger Minuten selbst vornehmen. Generell legen wir großen Wert darauf, dass der Einbau von RaceChip-Chiptuning auch ohne technische Vorkenntnisse für jeden Kunden durchführbar ist.

  • Kann ich mir die Tuningbox bei RaceChip direkt einbauen lassen?

    Für den Fall, dass Sie direkt bei RaceChip in Göppingen vorbeischauen, zeigt Ihnen einer unserer Techniker gerne vor Ort das Vorgehen zum Einbau des Kabelsatzes und des Zusatzsteuergeräts. Damit können Sie den Einbau ohne Weiteres und innerhalb weniger Minuten selbst vornehmen. Generell legen wir großen Wert darauf, dass der Einbau von RaceChip-Chiptuning auch ohne technische Vorkenntnisse für jeden Kunden durchführbar ist.

  • Kann ich das Modul auch in einer Werkstatt einbauen lassen?

    Das RaceChip-Modul kann bei freien Werkstätten eingebaut werden.

  • Kann ich beim Einbau in meinem Motor etwas beschädigen?

    Bei sachgemäßer Vorgehensweise nach der Einbauanleitung kann das eigentlich nicht passieren.

    Unsere Produkte sind nach dem Plug&Drive Prinzip entwickelt, d.h. sie sind komplex in der Funktionsweise, aber möglichst einfach im Einbau. Alle unsere Produkte werden mit umfangreichen Hinweisen zum Einbau ausgeliefert.

  • Was kann ich machen, wenn der mitgelieferte Stecker nicht passt?

    Bitte kontaktieren Sie unseren technischen Kundenservice.

  • Wie soll ich weiter vorgehen, wenn der Kontrollstecker nicht leuchtet, obwohl ich mir sicher bin, beim Einbau alles richtig gemacht zu haben?

    Bitte kontaktieren Sie unseren technischen Kundenservice. Wenn die LED nicht leuchtet, kann das unterschiedliche Ursachen haben.

  • Kann ich das Tuning wieder rückrüsten und mein Fahrzeug in den Serienzustand versetzen?

    Ja, und das sehr schnell und problemlos. Sobald Sie das RaceChip-Produkt vollständig ausgebaut haben und alle Steckverbindungen wieder entsprechend dem Ursprungszustand verbunden haben, ist das Fahrzeug im Serienzustand.

    Von der Funktionsweise befindet es sich bereits im Serienzustand, wenn sie den Chip abziehen und den Blindstecker am Kabelstrang befestigen.

  • Ist mein Fahrzeug nach dem Ausbau des RaceChip wirklich wieder im Serienzustand?

    Ja. Nach dem vollständigen Ausbau befindet sich Ihr Fahrzeug im Serienzustand und verfügt wieder über die Serienleistung.

    Ein Auslesen der Leistungsdaten aus dem Fahrzeugspeicher kann eine Indikation auf den Verbau einer Leistungssteigerung liefern, jedoch im Fall der elektronischen Leistungssteigerung über Zusatzboxen keinen finalen Beweis. Darüber hinaus werden solche Daten nur von ganz wenigen Herstellern überhaupt in der Werkstatt ausgelesen und interpretiert. Weitere Informationen dazu finden sich in unseren Fragen und Antworten zum Thema Ein- und Rückbau bzw. steht Ihnen unser Kundenservice natürlich auch jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

    Bei anderen Tuningarten (z.B. OBD) wird die Steuersoftware des Motors direkt und erkennbar überschrieben, was eine Rückführung in den Serienzustand sehr schwer gestaltet und, falls überhaupt möglich, häufig mit erheblichen Zusatzkosten verbindet.

  • Wie bekomme ich den Stecker im Fall eines Ausbaus wieder abgezogen?

    Der Stecker ist mit einer einfachen Verriegelung am Sensor befestigt. Durch Lösen dieser Verriegelung lässt sich der Stecker ohne Aufwand abziehen.

  • Warum sieht der Stecker des Autoherstellers anders aus, als der von Ihnen gelieferte Stecker?

    Teilweise unterscheiden sich die gelieferten Stecker optisch von den fahrzeugeigenen Steckern. Die Stecker lassen sich trotzdem problemlos ineinander stecken und die technische Funktion der Steckverbindung wird nicht beeinträchtigt, da wir Stecker in Erstausrüster Qualität verbauen.

    Prinzipiell lohnt sich immer ein Blick auf bzw. in den Stecker, um sicherzugehen, dass zwei Stecker auch wirklich zusammengehören.

  • Was kann ich machen, wenn der mitgelieferte Stecker nicht passt?

    Teilweise kommt es vor, dass Hersteller in einer Baureihe verschiedene Anschlussvarianten verwenden. Sollte dies bei Ihrem Fahrzeug der Fall sein, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice, so dass wir den Austausch des Kabels in die Wege leiten können.