Kontakt
Rückgabe

Videopremiere: Live Action Racing Game

News & Stories | 18.11.2015 | RaceChip

Videopremiere: "Live Action Racing Game"


RaceChip, der Marktführer für elektronische Leistungssteigerung über Zusatzsteuergeräte mit Sitz in Göppingen, präsentierte heute sein neues Showcar- und Produkt-Video. Angelehnt an bekannte Videospiele mit Straßenrennen werden die beiden RaceChip-Autos, ein Golf VII R und ein Porsche Macan Turbo, per Konfiguration in Showcars verwandelt und liefern sich dann ein spannendes Rennen über ein verlassenes Flugfeld. Das Video ist das bisher aufwändigste in der Firmengeschichte und wurde vollständig intern vom Team des Chiptuners realisiert, vom Konzept bis zum finalen Schnitt.


Dreharbeiten in RaceChip Manier


Gedreht wurde an mehreren Tagen auf einem stillgelegten Flugfeld, sechs Mitarbeiter von RaceChip waren an der Organisation und den Dreharbeiten sowie als Fahrer der Showcars beteiligt. Verantwortlich für die inhaltliche Konzeption des Videos, die optische Ausgestaltung der Fahrzeuge zu Showcars und die Durchführung der Dreharbeiten zeichnet sich das Marketing- und Design-Team um Fabian Kuhn. Die Stärken und Kernkompetenzen der Mitarbeiter in Fotografie, Film und Postproduktion wurden in diesem Projekt voll ausgeschöpft und stetig weiterentwickelt. Um den hohen Ansprüchen an die eigene Arbeit Rechnung zu tragen, wurde eigens neues Equipment angeschafft. „In erster Linie ging es uns darum ein Video zu drehen, welches unsere Produkte zur Leistungssteigerung tatsächlich erlebbar macht, die Emotionen rund um unsere Produkte transportiert. Um den Dreh eines solchen Videos zu ermöglichen, hat RaceChip umfangreich in Spezialausbildungen des Teams und eine hochprofessionelle technische Ausstattung investiert. Ich glaube nicht, dass viele Unternehmen über solche Möglichkeiten verfügen. Der Effekt daraus kommt bei diesem Projekt voll zum Tragen. Davon soll sich am liebsten jeder selbst überzeugen. Das Video spricht für sich und wir sind sehr stolz auf das Ergebnis.“, so Senior Designer Fabian Kuhn.


Unternehmenskultur und Aufgaben in Einklang


RaceChip zeichnet sich stark durch die Autobegeisterung seiner Mitarbeiter aus. Jeder einzelne lebt eine Leidenschaft zum Thema Automobil und bringt die Begeisterung mit, um solche Projekte auch in einem knappen Zeitplan zum Erfolg zu führen. Bis zur Veröffentlichung standen 20 Tage für die Postproduktion zur Verfügung, die nicht überschritten werden durften. Dominic Ruopp, CEO von RaceChip, ist begeistert. „Das Team hat in einem sehr straffen Zeitplan mit besonderer Liebe zum Detail gezeigt, über welches Know-how es verfügt und dieses perfekt umgesetzt. Ich freue mich schon jetzt auf zukünftige Projekte.“ Neben der internen Premiere für alle Mitarbeiter und der heutigen Veröffentlichung wird das Video den Besuchern des RaceChip Messestands (Halle 2, D110) auf der Essen Motor Show 2015 präsentiert.


Technische Daten der Showcars


Im Video werden zwei Serienfahrzeuge zu Showcars konfiguriert, die sich im Folgenden ein Rennen liefern. Doch auch im echten Leben wurden beide Fahrzeuge zu Showcars aufgebaut und verfügen über eine elektronische Leistungssteigerung über Zusatzsteuergeräte von RaceChip. Der Golf R verfügt serienmäßig über 221kW (300 PS) und 380 Nm und wurde mittels Chiptuning in Form des RaceChip Ultimate auf 274 kW (373 PS) und 500 Nm gesteigert. 354 kW (482 PS) und 682 Nm sind das Ergebnis des Chiptunings ebenfalls durch den RaceChip Ultimate beim Porsche Macan Turbo, der ab Werk über 294 kW (400 PS) und 550 Nm verfügt. Optisch wurden beide Fahrzeuge mit einer RaceChip Folierung versehen, die von den RaceChip Designern entwickelt und von den beiden Partnern SchwabenFolia und 2m Designs umgesetzt wurde. Weitere Bestandteile der Fahrzeugkonfiguration sind Fahrwerke von KW suspensions, Felgen von Enkei und Vossen sowie eine Abgasanlage von Edel01. RaceChip arbeitet bereits erfolgreich mit den Partnern zusammen und freut sich über die Einbindung in das Video. Das Video ist online auf Youtube verfügbar: VIDEO ANSEHEN.


Diskutieren Sie mit uns mit